2014-05-18

#livebetter No.1


















Ein weiterer Fitnesspost, auf einem weiteren Blog - könnte man meinen.
Eines vorweg: Ich habe an diesem Post mehrere Stunden gesessen; Zeilen und ganze Passagen gelöscht und dann doch wieder neugetippt. Zeitweise auch nur auf die leere Seite gestarrt und überlegt, wie ich das alles, was ich Euch sagen möchte, in diesem Post unterbringe.

Meine Motivation, etwas an meinem Körper und mir zu ändern, kam Ende letzten Jahres und meine Freundin verlieh dem Ausdruck: "Ich hätte echt Lust, mal trainieren zu gehen." 
Wahrscheinlich wollte ich das auch schon länger, besonders durch den neuen "Trend" in Sachen Körper.
Satt dünn sein um jeden Preis, drehte sich das ganze nun um 180 Grad: Gesund und bewusst leben ist heute das Motto. Ich unterstütze dies auch, zumindest teilweise.
Bei meiner Anmeldung im Fitnessstudio ging es mir nicht um schnellen Gewichtsverlust oder eine Zahl auf der Wage, sondern um die Balance. Ich wollte meine doch sehr schlechte Ernährung durch Sport ausgleichen.
In den letzten Monaten und speziell Wochen hat dies auch sehr gut funktioniert und ich habe meinen Weg gefunden. Meine Ernährung hat sich gewandelt - ich verzichte nicht, aber ich achte auf ein gesundes Maß.
Denn ich habe für mich selbst gemerkt, dass ich es langfristig niemals aushalten würde, auf Dinge wie den Sahnemilkshake in der Stadt mit Freunden, oder die Tiefkühlpizza, wenn man einfach Lust auf garnichts mehr hat, zu verzichten. Und genießen sollte man auch, ohne schlechtes Gewissen. 
Ich bin ehrlich: Ich werde niemals eines dieser durchtrainierten Fitnessgirls sein, aber da stehe ich auch zu und wer das hier bei mir sucht, der muss sich leider jemand anderen Suchen. 
Versteht mich nicht falsch, ich bewundere diese Mädchen, denn das ist eine ziemliche Leistung, doch trotzdem würde ich, speziell als Schülerin, eine rundum bewusste Ernährung und täglichen Sport gar nicht hinbekommen - aber es ist, mit viel Disziplin sicherlich möglich.
Nun habe ich hier mit Wörtern wie langfristig und bewusst um mich geschmissen; das ist natürlich alles schön und gut, aber die Bedeutung ist vielleicht noch unklar: 
Mit einer gesunden und bewussten Ernährung, hält es sich - zumindest für mich - so, dass sie mir irgendwann in Fleisch und Blut übergeht. Eine Ernährung an die ich mich nicht "Halten" und ständig erinnern muss, sondern die ich einfach irgendwann drin habe. 
Langfristig bedeutet für mich auch nicht, ein halbes Jahr. Ich möchte das so lange durchziehen, wie es nur geht, von mir aus bis zum Abi, bis zum Studium, bis es einfach nicht mehr funktioniert. Aber erstmal habe ich kein absehbares Datum für das Ende.

Worauf ich also hinauswill?
Meine Ziele sind, natürlich irgendwo abnehmen, aber dies eben auch so zu halten, ohne Druck oder ein bestimmtes Datum. Mir geht es darum langfristig besser leben, aber nicht zu verzichten. Dabei ist klar, dass man realistisch bleiben muss; die Ernährung innerhalb einer Woche komplett umzustellen und dann 5kg abnehmen, mag vielleicht auf den ersten Blick gut sein, aber das ist nur von kurzer Dauer - und alles andere als gesund. Zudem ist das Abnehmen und eine Ernährungsumstellung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Man schafft nichts von heute auf morgen und jeder "nimmt anders ab" und hat seinen eigenen Tagesablauf, in den die ganze "Prozedur" integriert werden muss.
 Den Anfang habe ich ja bereits gemacht und somit auch ein gutes Maß an Trainingseinheiten für mich gefunden.
Zu den Themen, die ich hier gerne behandeln würde, habe ich mir ebenfalls grob Gedanken gemacht 
- Rezepte, Motivation, Trainingsplan - aber wie sieht's bei Euch aus, was fändet ihr interessant?
Ein bestimmtes Erscheinungsdatum für die Posts gibt es ebenfalls nicht; hier verhält es sich ähnlich mit dem Zwang, schließlich soll es ja Spaß machen!
Wieso ich das auch auf dem Blog behandle? Es ist für mich ein weiterer Ansporn aber eben auch ein guter Überblick über meine Ernährung und den Sport. Ich hoffe natürlich auch, Euch irgendwo zu inspirieren und vielleicht hilft es Euch auch, einen guten Weg zum "besser Leben" zu finden, der für Euch passt!

Das war es nun ersteinmal von mir; wer sich das alles durchgelesen hat, den möchte ich Fragen: 
Was wäre für Euch in der weiteren Reihe interessant und wie steht ihr zum abnehmen?
Lasst mir mal 'nen Kommentar da! 



Love Always,
Nena

Kommentare:

  1. Ich fände es super wenn du mehr solcher Post's schreiben würdest, ich interessiere mich momentan auch sehr für dieses Thema & versuche auch täglich Sport zu machen, aber hauptsächlich um Muskeln zu trainieren und fitter zu werden & nicht um abzunehmen :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Feedback!
      Meine Ambitionen sind eigentlich auch eher, mein aktuelles Gewicht zu halten und Kondition zu bekommen (Ausdauer lässt grüßen :D).

      Löschen
  2. Anonym18/5/14

    hi! ein sehr schöner Post,ich fände ein Food Diary sehr cool oder das du ab und zu mal zeigst was du so gesundes isst :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, vielen lieben Dank! Ich kann gerne mal versuchen, so ein Food Diary zu machen, dann aber wahrscheinlich eher in Foto-Form.

      Liebste Grüße!<3

      Löschen
  3. Ich interessiere mich sehr für fitness und esse jetzt auch viel gesünder (was im Internat in England nicht wirklich allzu einfach ist) außerdem mache ich jeden tag sehr viel sport und fühle mich einfach so viel fitter und besser! glg

    victoriatheresia.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das mit dem gesund essen kann ich mir vorstellen, ich gehe zwar nicht in ein Internat, aber trotzdem ist es schwierig.

      Liebste Grüße,
      Nena <3

      Löschen
  4. Ich finde das ganze wirklich klasse :) Das ist wirklich löblich, wenn man so eine gesunde Einstellung dazu hat und die hast du wirklich. Ich beschäftige mich nun schon seit einer ganzen Zeit mit diesem Thema und ich denke, mitlerweile bin ich eine von diesen Fitnessmädchen. Mach ruhig weiter so :)) ich finde das wirklich gut.

    liebste Grüße, susemi
    susemiswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Es freut mich wirklich, wenn man mir sowas sagt wie: "Du hast eine gute Einstellung dazu.", vor allem weil ich mich ja noch nicht so lange damit beschäftige. :)

      Löschen
    2. Man findet sich da rein :) das braucht nur eben ein bisschen Zeit. Wenn man aber so eine gute Einstellung dazu hat, wie du, dann kann es ja nur toll werden.

      Löschen
  5. Ein interessantes Thema und eine gute Einstellung von dir. Nur mit Verzicht wird man auf Dauer auch nicht glücklich. Rezepte, Motivation, Trainingsplan... finde ich sind alles interessante Themen, die ich gerne bei dir lesen würde :)
    LG Amysa
    amysa-healthy-food.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. gerade hat es mich auch total gepackt, und ich versuche jetz wirklich dreimal die woche (minimum) zu joggen und auf Ungesundes zu verzichten ...aber wie lange das so bleibt:/
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr interessantes Thema.
    Würde mich auf weitere Posts dazu freuen. ;)
    Mich würde ebenfalls ein Food Diary interessieren.

    Liebe Grüße Seli <3
    http://everythingisgorgeous.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. ein toller post
    ich finde kompletten verzicht auch einfach ungünstig, ich denke das macht irgendwann unzufrieden.
    ich mache viel sport, lebe einigermaßen gesund und gönne mir eben hin und wieder etwas. :) das funktioniert für mich ausnahmslos am besten :)

    liebe grüße
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen
  9. echt toller Post :) man merkt wieviel Mühe du dir gegeben hast :)
    Ich versuche mich auch immer 'relativ' gesund zu ernähren ;D
    aber ich liebe Sport *-* und möchte richtig gerne gesund leben anstatt nur dünn zu sein :)
    Ich mag deinen Blog richtig gerne! :)

    lg Karina mylifeisntalwaysawesome

    AntwortenLöschen
  10. Anonym26/5/14

    Ich finde den post sehr gelungen und motivierend! -> ich freue mich auf mehr zum thema

    AntwortenLöschen
  11. Danke für so einen motivierenden Post! Du hast dir echt viel Mühe gegeben!
    Generell mag ich deinen Blog sehr gerne, werde häufiger mal vorbeischauen :)
    Ganz liebe Grüße,
    http://liaslife92.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

For everything, that doesn't fit in a Comment:

7-nations.blog@web.de