2013-12-31

End of the Year | Jahresrückblick 2013

Just because something Good Ends, doesn't mean something better won't begin.

Vorweg einmal das wichtigste: Das Jahr 2013 war für mich doch ein recht gutes Jahr; zumindest die zweite Hälfte, in der es in den meisten, entscheidenden Dingen Berg auf ging.

Das Jahr ging so schnell vorbei wie nie; doch ich kann nicht sagen, dass das nur an Hektik oder Stress lag, alles ging einfach rasend schnell und ich fühle mich ein bisschen verloren. Verloren in meinem eigenen kleinen Chaos. Was ich letzte Woche gemacht habe? Keine Ahnung. Letzten Monat? Fragt gar nicht erst.
Meine Erinnerungen bestehen nur noch aus kleinen Ereignis-Schnipseln; wichtige oder besondere Momente haben sich in meinem Kopf eingebrannt, doch der Rest ist ein einziges, verwischtes Chaos aus Farben, Wörtern und Bildern.

Die zweite Hälfte des Jahres war für mich um einiges besser, als die Erste, zumindest, wenn man es von Außen betrachtet. Mein Start in die Oberstufe war gut; bessere Noten, neue Menschen an meiner Seite und alte Freunde, mit denen ich wieder enger angebandelt habe.

Doch ab und zu habe ich mich selbst in ein emotionales Chaos gestürzt. Overthinking
Leute die reden, die diese unsichtbare Grenze 'Bis hier hin und nicht weiter' nicht verstanden und überschritten haben. Zu oft. Doch reden, wirklich reden konnte ich nur mit einer Person, der ich an dieser Stelle danken möchte, auch wenn diese einfachen Worte nicht ausreichen.

Ich hoffe nun für 2014, dass ich selbst besser mit diesem Gerede umgehen kann; denn seien wir mal ehrlich: Es gibt immer Leute, die einen nicht mögen. Wieso? Manchmal gibt es keinen (ersichtlichen) Grund, doch damit umgehen können sollt man trotzdem. Ich habe die Angewohnheit, Menschen bekehren zu wollen.
Ein weiteres mal Verziehen, vielleicht zu oft. Ich habe die Probleme und Dinge, die mich gestört haben einfach nie geklärt und mich nicht getraut, sie offen anzusprechen. Stattdessen habe ich sie in mich reingefressen und mich normal gegeben. Ich habe zu oft Menschen eine zweite, dritte, vierte, fünfte Chance gegeben, in der Hoffnung, dass sie sich ändern würden, doch das war - und wie könnte es anders sein? - eine stille Hoffnung von mir, die sich nicht bewahrheitet hat.
Niemand kann sich von Jetzt auf Gleich ändern und vielleicht auch niemals. Manche wollen es vielleicht auch nicht. Doch ich habe mich selbst in solchen Situationen zu oft kaputt und fertig gemacht, aber ich arbeite daran, dass es besser wird.

Allerdings gibt es auch immer eine Sonnenseite im Leben, voll mit schönen Ereignissen, die ich hier für Euch zusammen gefasst habe.

Zu diesem Jahresrückblick habe ich mich übrigens von der lieben Ina inspirieren lassen! (Zu ihrem Post kommt ihr hier).

 Die schönsten Momente des Jahres 2013

Geliebte Lieder 2013

  • alles von Imagine Dragons
  • Girls so wie Chocolate von The 1975
  • Heads will Roll by The Yeah Yeah Yeah's
  • Change of Seasons von Sweet Thing
  • neu entdeckte Bands 2013: The 1975, The Killers, Vampire Weekend, The Kooks
Hier habe ich außerdem für Euch eine Playlist meiner liebsten Songs dieses Jahr zusammengestellt.

Entdecktes & Geliebtes 2013

- meine Liebe zu Mac Lippenstiften, die dieses Jahr im April ihren Anfang nahm
- Musik - immer, überall in Form von iPhone und Kopfhörern mein Wegbegleiter
- Das Buch 'The Perks of being a Wallflower' von Stephen Chbosky 
- ich habe Gefallen am Scrapbooking gefunden
- mein neues Blogdesign (auch wenn es noch nicht genau so ist, wie ich es gern' hätte)
- mein Signature Duft 'Loverdose' by Diesel
- mein aktuelles Blogger Notebook, dass ich selbst gestaltet habe
- die letzte Staffel von Gossip Girl, so wie Pretty Little Liars (meine aktuelle Lieblingsserie)







Gestresst und genervt haben?

  • der zunehmende Schulstress
  • das Gerede von Leuten und meine Unfähigkeit, damit umzugehen
  • meine fehlende Selbstakzeptanz

Lovely Bloggers in 2013



Meine Pläne für 2014

Ich will mir in diesem Jahr keine Vorsätze nehmen; natürlich haben wir alle diese typischen Dinge wie: Mehr Sparen, Mehr Sport treiben... 
Diese Dinge stehen gewiss auch auf meiner Liste, doch in erster Linie will ich mich um mich kümmern.
Ich kann nicht alle Menschen bekehren, kann mir nicht immer jedes Wort zu Herzen nehmen, denn es bringt mir nichts, außer dass ich mich selbst kaputt mache.
Ich will mich wieder mehr auf's bloggen konzentrieren, mehr Lesen, mehr gute Filme schauen und mir mehr Zeit für mich nehmen. Dinge tun, die mir Freude bereiten.
Sport treiben, mich auspowern. Vielleicht auch mehr auf meine Ernährung achten, die wirklich mehr als nur Ungesund und Fast-Food Lastig ist. 
Außerdem will ich meine Leistungen in der Schule weiterhin auf meinem aktuellen Niveau halten, denn 
es ist ein weiterer Punkt, der dann nicht auf meiner Sorgenliste steht; und das ist wirklich sehr befreiend, auch wenn man mehr Arbeit hat.























Und nun möchte ich mich auch bei Euch bedanken! Es ist mein zweiter Jahresrückblick auf diesem Blog
und ich muss sagen, es war ein wirklich wunderschönes Jahr mit Euch! 
Ich habe auch in der Bloggerwelt Freunde gefunden, neue sehr inspirierende Blogs entdeckt und Spaß mit Euch gehabt. Von Euch kam immer mehr Unterstützung, viele liebe Worte, die mir mehr als nur einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben. Danke!
Jetzt wünsche ich Euch einen guten Rutsch und wir sehen uns im neuen Jahr!♥
Ich feiere Silvester übrigens mit ein paar Freunden; wie verbringt ihr Silvester? 


Love Always,
Nena

Kommentare:

  1. Sehr toller Jahresüberblick und schöne Fotos ! :-)

    AntwortenLöschen
  2. lovely?!
    pfff...so was von evil! ;)

    Ich wünsche dir ein Jahr 2014 so, wie du es gern haben möchtest, lass dich nicht stressen und pass auf dich auf :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow du bist echt Hammer hübsch *-* dein Blog ist echt toll und ich werde dir gleich mal folgen :) ich würde mich natürlich über einen Gegenbesuch freuen ♥
    Liebe Grüße& ein frohes neues Jahr
    Nasti ♥
    Http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöner Post, finde ich super schön aufgebaut und toll zu lesen :) <3

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöner Post! Ich bin ja sonst eine eher stille Leserin deines Blogs, aber das musste mal gesagt werden ;)
    Das mit den Vorsätzen kann ich komplett so unterschreiben. Ich will mich auch nicht mehr von anderen, vom Stress kaputt machen lassen und mir mehr Zeit für mich nehmen. Hoffentlich gelingt mir das.

    Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2014! Bleib wie du bist und blogge so schön weiter, ich lese alle deine Posts sehr gern :)

    AntwortenLöschen

For everything, that doesn't fit in a Comment:

7-nations.blog@web.de